Argus Adjustable System

 

Argus Adjustable System stellt eine seit 10 Jahren bewährte, innovative und effektive Lösung zur Behandlung von Belastungsharninkontinenz (SUI) nach einer Prostatektomie dar. Dank zweier Alternativen lässt sich der beste Ansatz für die jeweilige Indikation und den jeweiligen Patientenzustand wählen.

 

Das Argus Adjustable System wurde für den retropubischen Ansatz entwickelt und ist bei einer Vielzahl verschiedener Formen der Inkontinenz anwendbar (mittelschwere bis schwere Fälle).

 

Als einziges am Markt erhältliches System kann Argus intra- und postoperativ präzise eingestellt werden (falls erforderlich). Das Fixationssystem mit seiner einzigartigen Kombination von belastbaren Silikon-Fixationsarmen und -Ringen bietet die notwendige Stabilität bei gleichzeitiger flexibler Einstellbarkeit.  Die Einstellung der Spannung kann nach den Bedürfnissen und dem Zustand des Patienten vorgenommen werden. Die röntgensichtbaren Einstellringe bieten einen genauen Referenzpunkt für die zuverlässige Fixation als auch für postoperative Spannungseinstellungen.

 

Argus T Adjustable System

 

Basierend auf den gleichen, über 10 Jahre bewährten Funktionsprinzipien und der Wirksamkeit des einstellbaren Argus-Originalsystems (vorgesehen für den retropubischen Ansatz), bietet Argus T die Möglichkeit des transobturatorischen Ansatzes. Es ist für leichte und mittelschwere Formen der Inkontinenz geeignet.

 

Das chirurgische Verfahren zur Implantation beider Systeme ist schnell und einfach erlernbar.

Es bedarf keiner Aktivierung oder Bedienung des Implantats durch den Patienten